Akustische Kamera AcoustiCam

Akustische Kamera AcoustiCam

Artikel-Nr.: MEAS-AED-7000

Bitte rufen Sie uns an für weitere Infos.

Beschreibung

Die akustische Kamera AED 7000 – AcoustiCam® ermöglicht es, Schallquellen innerhalb kürzester Zeit zu lokalisieren und voneinander zu trennen. Dazu erfolgen Messungen mit einer großen Anzahl von Mikrofonen (Mikrofonarray) sowie die nachträgliche Verarbeitung der aufgezeichneten Mikrofonsignale durch eine Analysesoftware. Zur Visualisierung der Schallsituation wird das Lokalisationsergebnis – wie bei der Anwendung einer Wärmebildkamera – mit einer Fotografie des Prüfobjekts hinterlegt.

Prinzip Akustische Kamera
Bei der Lokalisation von Schallquellen mit AED 7000 – AcoustiCam® kommt die Methode des Beamforming zum Einsatz. Die Funktionsweise dieser Methode lässt sich anhand der Wirkungsweise eines elliptischen Hohlspiegels erläutern (siehe Prinzip von AcoustiCam®).

Software
Unterstützt wird die akustische Kamera von der Analyse-Software AED 7001.
  • Lokalisation, Trennung und Charakterisierung von
    • stationären Schallquellen (ortsfesten Schallquellen mit quasi-stationärem Quellsignal)
    • nicht stationären Schallquellen (bewegten Schallquellen / Schallquellen mit transientem Quellsignal)
  • Einsatz von klassischen und neuartigen Beamforming-Algorithmen im
    • Zeitbereich (z. B. Pass-By für sich mit konstanter Geschwindigkeit bewegende Objekte)
    • Frequenzbereich (z. B. Orthogonales Beamforming zur separaten Lokalisation unabhängiger Schallquellen, Entfernung des Kanalrauschens zur Erhöhung des Signal-Rausch-Abstands)
  • Charakterisierung der Schallquellen
    • Abbildung der Schallsituation als farbige, zweidimensionale, absolute Kartierung des Schalldruckpegels
    • Visualisierung der Schallsituation durch Hinterlegung einer Fotografie des Prüfobjekts (integrierte Kamera, Generation von Einzelbildern und Bildsequenzen / Videos)
    • Generation und Auralisierung des Quellsignals (Reinhören)
    • Ermittlung von Schalldruckpegelspektren und örtlichen Schalldruckpegelprofilen
    • Auswertung von Triggersignalen
    • Unterstützung von beliebigen Mikrofonanordnungen
  • Analyse-Modi
    • kontinuierliche Lokalisation von Quellen (Live-Mode)
    • unbegrenzte Aufnahmedauer (Streaming)
    • beliebige Wiederholung von Analysen durch Postprocessing mit variablen Berechnungsparametern ohne erneute Messung (z. B. Wahl der Algorithmen, nachträgliche Deaktivierung und Wichtung von Einzelkanälen)
    • Import von externen Zeitdaten bereits durchgeführter Mikrofonarray-Messungen (ASCII-Format)
    • Export von Berechnungsergebnissen als Grafik, Animation oder in ASCII-Format